DIY Anti-Cellulite-Scrub

Anti Cellulite Coffee Scrub Bars

 

scroll down for an english version

Es ist wieder einmal so weit: Das Wetter wird wärmer und die Kleidung kürzer. Doch unschöne Dellen an den Oberschenkeln und Po sind dabei nicht so gerne gesehen. Eine ausgewogene Ernährung, viel Wasser und ausreichende Bewegung sind natürlich ganz wichtig, um ein gesundes Aussehen zu erreichen. Zusätzlich gibt es einige Hilfsmittel, die gegen Cellulite helfen sollen. Eines davon stelle ich Euch heute in diesem Post vor: Selbstgemachtes Zucker-Kaffee-Peeling. Dafür benötigt man keine besonderen Zutaten, die man erst übers Internet bestellen muss – die meisten Bestandteile hat man wahrscheinlich sowieso schon zu Hause ;).


It is that time of the year again: The weather is getting warmer and your clothes shorter. But nobody wants to see unattractive bumps on your thighs and bottom. A balanced nutrition, plenty of water and exercising are very important in achieving a healthy appearance. Additionally there are a few tools to help fight cellulite. In today’s post I am going to introduce one of those tools to you: Homemade Sugar-Coffee-Scrubs. You won’t need any fancy ingredients that you have to order online. In fact you probably already have most of the ingredients at home ;).

 

Anti Cellulite Coffee Scrub Bars

 

 

Was Ihr dafür braucht (für 6 Muffinförmchen):

  • 1 Cup gemahlener Kaffee
  • 1 Cup Rohr-Zucker
  • 4 EL Gemahlener Zimt
  • 2 EL Backpulver
  • 2 EL Maisstärke
  • 2 EL Kokosbutter
What you need (for 6 cupcake molds):

  • 1 cup ground coffee
  • 1 cup cane sugar
  • 4 tbsp ground cinnamon
  • 2 tbsp baking soda
  • 2 tbsp corn starch
  • 2 tbsp coconut oil

 

Und warum Ihr es braucht:

  • Kaffee: stimuliert die Durchblutung , Giftstoffe und Fettablagerungen werden herausgezogen.
  • Zucker: stimuliert die Haut.
  • Zimt: verbessert die Durchblutung und kurbelt den Zellstoffwechsel an.
  • Backpulver: perfekt als Peeling.
  • Kokosbutter: feuchtigkeitsspendend.
And why you need it:

  • Coffee: stimulates the blood circulation, helps to pull out toxins and fatty deposits.
  • Sugar: stimulates the skin.
  • Cinnamon: improves blood circulation and accelerates cell metabolism.
  • Baking Soda: perfect for exfoliation.
  • Coconut oil: great moisturizer.

 

  1. Vermische alle trockenen Zutaten.
  2. Lass die Kokosbutter schmelzen bis sie flüssig ist und vermische sie gut mit den trockenen Zutaten.
  3. Feuchte die Mischung etwas an, indem du ein wenig Wasser darauf sprühst. Fette Deine Förmchen mit der übriggebliebenen Kokosbutter ein und fülle sie mit der Mischung.
  4. Lass das Ganze über Nacht trocknen. Nachdem Du Deine bar-scrubs aus den Formen gelöst hast, sollten diese noch einige Stunden ruhen, bis sie komplett getrocknet sind.
  1. Mix together all the dry ingredients.
  2. Melt coconut oil till it becomes liquid and mix well with the dry ingredients.
  3. Spray your mixture with a little bit of water to make it slightly damp. Rub some leftover coconut oil onto the surface of your molds and fill them with the mixture.
  4. Leave to dry overnight. After popping the bar scrubs out of the molds let them sit for a few more hours to let it dry completely.

 

Bei meinem ersten Versuch hatte ich leider zu wenig Wasser verwendet, sodass mir am nächsten Morgen alles zerbröselt ist. Das ist aber nicht so schlimm, da man die Mischung trotzdem als Peeling gut verwenden kann. Wer es in fester Form lieber hat (meine Hände wurden nämlich beim Auftragen der bröckeligen Form sehr stark mitgepeelt…), der sollte etwas mehr Wasser verwenden. Jedoch sollte es wirklich nur gesprüht oder tröpfchenweise dazu gegeben werden, denn der Zucker soll ja schließlich nicht aufgelöst werden. Wenn Ihr eine Konsistenz, die der von feuchtem Sand ähnlich ist, erreicht habt, sollten die bar-scrubs in ihrer Form bleiben. Zusätzlich sollte man beim Befüllen der Förmchen darauf achten, dass die Mischung fest gedrückt wird.


 The next morning my scrub bars were really crumbled when I tried to pop them out of the molds. That is because I didn’t use enough water. It is not that bad – you can still use it as a scrub. But I wouldn’t recommend it if you have very sensitive hands. If you prefer a solid form, make sure you use enough water. Spray or add the water little by little, because you don’t want to dissolve the sugar. Try to reach a consistency that is similar to wet sand – that should make the bars stay in place. Also make sure to press your mixture really tight into the molds.

Unterschrift_Cropped

 

Advertisements

DIY Lip Scrub

DIY Lip Scrub

 

scroll down for an english version 

Zarte, weiche Lippen – wer wünscht sich das nicht? Hier habe ich für Euch eine super einfache DIY-Anleitung für ein Lippenpeeling, das nicht nur toll aussieht und duftet, sondern Euch auch von rauen Lippen befreit.


Who doesnt’t want to have soft lips? Here is an easy DIY-tutorial to make your own Lip scrub to get rid of chapped lips. It looks great and smells yummy.

 

Was Ihr dafür braucht:

  • Zucker (je nachdem wie grob Ihr es mögt)
  • Honig
  • Öl (Eure Wahl)
  • Lippenbalsam (Eure Wahl)
  • leerer Behälter
What you need:

  • Sugar (your choice)
  • Honey
  • Oil (your choice)
  • Lipbalm (your choice)
  • empty container

 

Ihr seht also, dass wahrscheinlich jeder alle benötigten Zutaten zu Hause hat und man direkt loslegen kann.


You probably have all of the ingredients at home already which means you can start with your DIY right away.

 

How to DIY Lip Scrub

 

  1. Nehmt Euren leeren Behälter und stellt ihn bereit.
  2. Füllt ihn mit 2 TL Zucker. Ich habe hierfür ganz normalen Zucker genommen. Wer das Peeling etwas gröber mag, kann Rohrzucker verwenden.
  3. Dazu kommt ein TL Honig.
  4. Entscheidet Euch für einen Lippenpflegestift. Ich habe hierfür „Fruity Shine Cherry“ von Labello genommen, da ich gerne die Farbe und den Geruch für das Peeling nutzen wollte. Schneidet ein Stück Eures Lippenpflegestiftes ab und gebt es zum Zucker und Honig. Wenn Ihr keinen passenden Lippenpflegestift zur Hand habt, könnt Ihr auch Lebensmittelfarbe und etwas Aroma verwenden.
  5. Zuletzt kommt etwa ½ TL Öl hinzu. Ganz normales Olivenöl reicht vollkommen aus.
  6. Nun mischt Ihr Eure Zutaten gut miteinander bis eine einheitliche Masse entsteht. Und fertig ist Euer Lippenpeeling.
  1. Take your empty container and place it in front of you.
  2. Fill 2 tsp. of sugar into the container. I used normal sugar but you can also use cane sugar if you want your lip scrub to be coarse.
  3. Add 1 tsp. honey.
  4. Choose a lip balm. I used ”Fruity Shine Cherry” from Labello because of the colour and scent. Cut off a piece and add it to your sugar and honey. If you don’t have a fit lip balm you can always try food colouring and flavor.
  5. Lastly you add ½ tsp. of oil. Olive oil is good enough.
  6. Mix all your ingredients together till you get an uniform mass. Et voilà – your lip scrub is ready.

 

 

Diese Menge wird lange halten, da man wirklich nicht viel benötigt. Benutzt es jederzeit, wenn Ihr das Gefühl habt, Eure Lippen bräuchten mal wieder ein Peeling. Entfernt einfach den überschüssigen Zucker nach dem Auftragen und Einmassieren und Eure Lippen werden sich weich und gepflegt anfühlen.


This is going to last you a very long time and if not you can always make another batch. Use it whenever your lips feel like they need a scrub. Just brush off the remaining sugar after applying and exfoliating and your lips will feel soft again.

Unterschrift_Cropped